die fachstelle für kinder-, jugend- und bürgerInnenbeteiligung

Karmeliterplatz 2, 8010 Graz, Tel.: ++43/316/90370-110, Fax: DW 113, office@beteiligung.st

Menü

Everyone. But Me.

(c)beteiligung.st_Gruppenfoto Premiere01

Everyone. But Me.
14 Jugendliche erarbeiteten einen Kurzfilm zum Thema Manipulation.

Der Kurzfilm EVERYONE. BUT ME., entstanden im Rahmen des 11. Filmworkshops von „Film beTEILigt“, wurde unter beträchtlichem Applaus am 8. Juni 2018 in der UCI Kinowelt Annenhof präsentiert. 160 Leute folgten der Einladung zur Galafilmpremiere. Nach der ersten Anspannung, als es hieß „Film ab!“, genossen die Jugendlichen des Workshops sichtlich den Beifall des zahlreich erschienenen Publikums.

 

Die Jugendlichen entschieden sich für einen für sie wichtigen Inhalt, zu dem sie unter professioneller Anleitung des Regisseurs und Drehbuchautors Jakob M. Erwa den Kurzfilm EVERYONE. BUT ME. erarbeiteten. Der Film handelt von dem 16jährigen Lenny, der in einer Welt voller Manipulation seine eigene Haltung sucht. Ein brandaktuelles Thema – von den Jugendlichen auf sehr innovative Weise entwickelt und umgesetzt.

 

Jakob M. Erwa: „Neben der erfreulichen Tatsache, dass die teilnehmenden Jugendlichen dieses Jahr nach einer explizit künstlerischen Herangehensweise an das Thema gesucht haben, hat mich die Gruppendynamik dieses Jahr besonders berührt: Unsere Teilnehmenden aus anderen Bundesländern und Ländern wurden von den lokalen Jugendlichen gleich am Ende des ersten Tages auf eine Graz-Tour mitgenommen. Für mich ein deutlicher Hinweis, wie schnell ein gemeinsames Ziel verbinden kann.“

Für all ihre Arbeit wurden die TeilnehmerInnen bei der Premiere belohnt. Beim Making Of bekamen die ZuschauerInnen einen guten Einblick, wie sich die Arbeit der Jugendlichen hinter den Kulissen gestaltete. Das Resultat kann sich sehen lassen!

Daniela Köck (GF beteiligung.st): „Unser Workshop-Format ist über die steirischen Grenzen bekannt, Jugendliche aus anderen (Bundes)-Ländern sind interessiert. Das Interesse von internationalen Festivals nimmt jedes Jahr zu. Das ist für uns und die Jugendlichen ganz toll, ist es doch ein Zeichen für die Qualität und die Themen. Gesellschaftsrelevante Themen wollen wir. Das finden wir als Fachstelle wichtig: Im Team kreativ zu sein und aufzuzeigen, was Jugendlichen wichtig ist.“

Von der Idee zum eigenen Film

Von der zeitintensiven Ideenfindung bis zum fertigen Kurzfilm waren es nur drei Wochen, in denen die Jugendlichen sich intensiv einbringen konnten: Alle Aufgaben, angefangen vom gemeinsamen Drehbuchschreiben, DarstellerInnen casten, Drehorte suchen, Storyboards zeichnen, das visuelle Konzept entwickeln und alles, was noch zur Drehplanung gehört, wurden von den Jugendlichen mit Unterstützung von Jakob M. Erwa durchgeführt. Gedreht wurde an Motiven in Graz. Auch am Set bekleideten die Teilnehmenden alle Positionen selbst – ob Regieassistenz, Kamera, Ton, Beleuchtung, Ausstattung oder Maske.

HIER GEHT'S ZUM Film!

Viele Auszeichnungen und Preise

Bisherige Kurzfilme/Spots wurden auf internationalen Festivals - REC-Filmfestival Berlin, mla Wien, YOUKI Wels, Timeline Filmfestival Italien, Festival Plasencia Encorto Spanien - nicht nur anerkannt, sondern auch mit Preisen ausgezeichnet!

Gefördert wird das Projekt vom Land Steiermark, Ressort Bildung und Gesellschaft

Fotos

Kurzfilm und Making-Of

Auf unserem YouTube-Channel findest du den Kurzfilm "EVERYONE. BUT ME."

Hier kommst du zum Making-Of.