Polit-Talk in Weiz – Wer steht zur Wahl?

Jugendliche aus Weiz hatten die Möglichkeit, im Rahmen eines Polit-Talks mit den Spitzenkandidaten zur Gemeinderatswahl ins Gespräch zu kommen und sich so selbst ein Bild zu verschaffen.

„Wen soll ich bei der Gemeinderatswahl wählen?“ Und: „Wofür stehen die Parteien eigentlich?“ Junge Wählerinnen und Wähler haben viele Fragen. Speziell dann, wenn sie zum ersten Mal zur Gemeinderatswahl gehen. Damit Jugendliche auf ihre Fragen rund um die Gemeindepolitik in Weiz Antworten bekommen konnten, organisierte die Gemeinde gemeinsam mit beteiligung.st den ALT GENUG POLIT-TALK.

Eingeladen waren Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren ins Jugendhaus Area52. Dieser Abend sollte den jungen Leuten neben dem Talk mit den Spitzenkandidaten die Möglichkeit geben, sich mit Gemeindepolitik auseinanderzusetzen.

Bürgermeister Erwin Eggenreich von der SPÖ, Vizebürgermeister Franz Rosenberger vom Wahlbündnis ÖVP, Franz Hauser von den Grünen sowie Wolfgang Feigl, der mit einer eigenen Liste antritt, nahmen sich beim ALT GENUG Polit-Talk für die Jugendlichen Zeit. Diese wollten von den Spitzenkandidaten unter anderem wissen, wie sie die Zukunft des Öffentlichen Verkehrs in Weiz sehen, welche Möglichkeiten für Veranstaltungen es weiterhin für Jugendliche in Weiz geben kann bzw. welche Pläne in Bezug auf das Volkshaus verfolgt werden. Außerdem interessierten sich die Jugendlichen dafür, wie die Spitzenkandidaten die Zukunft der „Jungen Stadt Weiz“ sehen und ob es die Möglichkeit zur Einführung von Taxi-Gutscheinen gibt.

Durch die Antworten der Politiker konnten sich die Jugendlichen an diesem Abend ein gutes Bild über die zur Wahl stehenden Parteien und Personen machen: „Mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Es war interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Meinungen der Politiker in einer Gemeinde sein können. Und der Austausch mit uns war auf Augenhöhe“ meinte Martina, eine 17-jährige Schülerin. Und der 20-jährige Trajan fügte hinzu: „Es war sehr lässig. Besonders cool war, dass wir von den Politikern so ernst genommen wurden!“

ALT GENUG ist eine Initiative für Jungwähler*innen von beteiligung.st und LOGO Jugendmanagement im Auftrag des Landes Steiermark.