Erster Alt-Genug Polit-Talk in Fürstenfeld

Der erste von vier ALT GENUG Polit-Talks fand in Fürstenfeld statt: Jugendliche hatten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Polit-Talks im direkten Austausch selbst ein Bild über die Spitzenkandidat*innen zur Gemeinderatswahl zu verschaffen.

„Wen soll ich bei der Gemeinderatswahl wählen?“ Und: „Wofür stehen die Parteien eigentlich?“ Junge Wählerinnen und Wähler haben viele Fragen. Speziell dann, wenn sie zum ersten Mal zur Gemeinderatswahl gehen. Damit Jugendliche auf ihre Fragen rund um die Gemeindepolitik in Fürstenfeld Antworten bekommen konnten, organisierte das Jugendzentrum Coyoba gemeinsam mit beteiligung.st den ALT GENUG POLIT-TALK.

Eingeladen waren Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren. Dieser Abend sollte den jungen Leuten neben dem Talk mit den Spitzenkandidat*innen die Möglichkeit geben, sich mit Gemeindepolitik auseinanderzusetzen.

Sowohl Bürgermeister Franz Jost von der ÖVP, als auch Franz Prantl von der SPÖ, Christian Schandor von der FPÖ als auch Heike Painsipp von den Grünen nahmen sich beim ALT GENUG Polit-Talk für die Jugendlichen Zeit. Diese wollten unter anderem wissen, warum so viele Wohnhäuser neu gebaut werden, obwohl alte Häuser leer stehen, welche Ideen es gibt, um Fürstenfeld zu modernisieren und am Wochenende wieder belebter zu machen und welche neuen Freizeitmöglichkeiten die Politiker*innen als erstes für Jugendliche schaffen würden. Außerdem interessierten sie sich dafür, welche Angebote es in der Gemeinde für alleinerziehende Mütter gibt.

Durch die Antworten der Gemeindepolitiker*innen konnten sich die Jugendlichen an diesem Abend ein gutes Bild über die zur Wahl stehenden Parteien und Personen machen: „Mir hat es sehr gefallen, vor allem weil wirklich die Spitzenpolitiker hier waren und wir unsere eigenen Fragen stellen durften“ meinte der 17-jährige Mark. Die Schülerin Hamide fügte hinzu: „Ich habe mich noch nie so informiert gefühlt über Politik wie nach dem heutigen Abend!“

ALT GENUG ist eine Initiative für Jungwähler*innen von beteiligung.st und LOGO Jugendmanagement im Auftrag des Landes Steiermark.