PhänomenTHAL - DA GEHT WAS WEITER!

Das langjährige Jugendbeteiligungsprojekt PhänomenTHAL geht in die zweite Runde!

Bisher wurde schon viel erreicht: Das oftmals gewünschte Ortszentrum als Treffpunkt entstand neben der neu gebauten Volksschule, neue Reitwege wurden errichtet und als kleiner „Nahversorger“ steht seit einem Jahr im Zentrum ein Automat, bei dem regionale Produkte gekauft werden können. Daneben gibt es seit Anfang 2020 auch den zahlreich angefragten Bankomaten. Auch die sportlichen Jugendlichen können sich freuen: Der Basketballkorb stand schon zwei Wochen später am gewünschten Ort. Die Mobilität von Jugendlichen wird mit Taxigutscheinen unterstützt.

Letztes Jahr organisierten die Jugendlichen gemeinsam mit der Gemeinde Jugendpartys in Thal und starteten mit der Errichtung einer Boulderwand im Keller der Volksschule.

Auch 2020 bringt viel voran!

Am 11. März 2020 nutzten interessierte Jugendliche die Chance, beim Jugendtreffen gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Brunner, Petra Dreisbach und Steffi Hansmann die neue Ideen zu besprechen und zu planen. Bei diesem Zusammentreffen waren sich Jugend und Politiker*innen waren sich einig: Die Vorschläge sollen so rasch wie möglich umgesetzt werden!

Mehr über das Konzept der langjährigen Jugendbeteiligung im Allgemeinen und am Beispiel Thal finden Sie hier.