DAS ERSTE ERFOLGREICHE KINDERGEMEINDERATSJAHR GEHT ZU ENDE

DAS ERSTE ERFOLGREICHE KINDERGEMEINDERATSJAHR GEHT ZU ENDE

Im Jänner endete das erste Kindergemeinderatsjahr in Fohnsdorf nach acht Sitzungen und die Kindergemeinderät*innen konnten ihr Projekt beschließen.

Im Laufe des Jahres verlegte sich der Sitzungsort vom Gemeindeamt zum Werkraum der Volksschule Fohnsdorf. Die Kinder hatten im Oktober die Möglichkeit in direkten Austausch mit dem Bürgermeister Gernot Lobnig zu treten. Sie konnten ihre Anliegen einzubringen und mehr darüber erfahren welche ihrer Projekte umgesetzt werden können oder auch schon am Laufen sind. Aus den vielen Projektideen entschied sich der Kindergemeinderat schließlich dafür Schilder zu entwerfen, die auf die Verkehrssicherheit und das Nichtrauchergesetz in ihrer Heimatgemeinde hinweisen sollen. Außerdem wollen die Kinder auch am Steirischen Frühjahrsputz im April 2020 teilnehmen.

Im weiteren Verlauf beschäftigten sich die Kinder noch etwas genauer mit den Kinderrechten, welche im November 2019 ihr 30-jähriges Bestehen feierten. Sie lernten, dass die Kinderrechte Schutz vor Gewalt und Ausbeutung, die Sicherheit und das Wohlergehen der Kinder und ihr Recht darauf die Dinge zu tun und zu sagen, um die Welt in der sie Leben für sich selbst und für andere mitzugestalten, zu gewährleisten.

In einer weiteren Sitzung im Dezember lernten die Kindergemeinderät*innen die Bedeutung, Funktion und Aufgaben der Gemeindepolitik, der Verwaltung und der Ausschüsse kennen und konnten im Rahmen eines Gemeinde- und Verwaltungsrollenspieles auch schon ausprobieren, wie ihr Projekt dann in der Realität umgesetzt wird.

Ihre ersten fertigen Schilderentwürfe wurden dem Kindergemeinderat in der letzten Sitzung vorgestellt. Hier erfuhren sie auch, dass die Gemeinde Fohnsdorf ihre Schilder an einigen von ihnen vorgeschlagenen Orte aufstellen wird um zur Verkehrssicherheit und zum Nichtrauchen in Fohnsdorf beizutragen.

Marlena Frantz, BSc und Bernd Mehrl, MA begleiten des Kindergemeinderat seitens beteiligung.st und bedanken sich auch bei den Ansprechpersonen in der Gemeinde Fohnsdorf GR Helmut Tscharre, GR Christian Höller und GRin Brigitte Wolfger.