1. STEIRISCHE KINDERPRESSEKONFERENZ ZUM TAG DER KINDERRECHTE

1. STEIRISCHE KINDERPRESSEKONFERENZ ZUM TAG DER KINDERRECHTE

Erstmalig luden rund 70 Kinder der Volksschule St. Stefan ob Leoben zu einer Pressekonferenz im Rahmen der „KinderrechteWoche“ ein. Die VS St. Stefan ob Leoben, eine der Preisträgerschulen zur politischen Bildung 2018 (POLIS), setze einen besonderen Schwerpunkt: Zum internationalen Tag der Kinderrechte ermöglichte die Volksschule einen Einblick in eine Schule partizipativen Charakters.

Praktische Umsetzung

Aus der Idee die Schulkinder als Partizipationspartner*innen im Schulalltag zu schulen und zu begleiten, entstand im Juni 2018 die Projektidee zu „Jede Stimme zählt…!“ Mit der Kontaktaufnahme zu beteiligung.st begann die Planung des Projektes, welches mit der Bereitstellung der monetären Mittel durch die Gemeinde St. Stefan ob Leoben den offiziellen Startpunkt erlangte. An insgesamt vier Nachmittagen (über das Schuljahr verteilt) erfolgte die Begleitung des Projektes durch Frau Mag.a Katrin Uray-Preininger. Seit Oktober 2018 wurden und werden wöchentlich Schulratssitzungen durchgeführt. Abgesehen von der Moderation werden in diesen Sitzungen alle Rollen (Protokollant*in, Zeitwächter*in, Regelwächter*in) von Kindern ausgeführt. Die Verantwortung und die Durchführung liegen in Kinderhand. Immer wieder laden die Kinder Expert*innen (Bürgermeister, Amtsleiter, andere Expert*innen…) ein, um verschiedene Planungshilfen, Finanzierungsmöglichkeiten, Expert*innen Know How, usw.) zu diskutieren, Beschlüsse zu fassen und deren Durchführung zu planen und auszuführen.

Kinderrechtetafel

Auf der „Kinderrechtetafel“ werden die Kinder über unterschiedliche Themen informiert und haben die Möglichkeit, ihre Anliegen aufzuschreiben und sichtbar zu machen. Im Dezember 2018 nahmen zwei Klassen als Kooperationspartner am Kinder- und Jugendbericht zur Umsetzung der Kinderrechte in Österreich teil. Als Abschluss dieses Projektjahres fand eine Schlusskundgebung der Jahresaktionen für alle Kinder, deren Eltern, Vertreterinnen der Fachstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung sowie der Gemeinde St. Stefan statt. Als Festschreibung wurden Folder gestaltet und zur allgemeinen Verpflichtung ausgegeben.

Zielsetzung

• Förderung des DEMOKRATIEVERSTÄNDNISSES

• Ziel sind mündige Bürgerinnen und Bürger mit einem Koffer voll Erfahrungen und Werkzeugen, wie man in einer Gemeinschaft respektvoll zusammenleben kann

• FESTSCHREIBUNG UND VERANKERUNG der wichtigsten Prinzipien der Beteiligung im STANDORTSEIGENEN PÄDAGOGISCHEN KONZEPT

• Kompetenz zur selbstständigen weiteren Auseinandersetzung mit Beteiligung am Standort

• RAHMENBEDINGUNGEN SCHAFFEN, damit Kinder Erfahrungen mit Beteiligung sammeln und Fähigkeiten zur Beteiligung entwickeln können