10 JAHRE MITMISCHEN IM LANDHAUS

10 JAHRE MITMISCHEN IM LANDHAUS

Seit 10 Jahren zeigt das Projekt „Mitmischen im Landhaus": Jugendliche interessieren sich für Politik, ihre Abläufe und Hintergründe. Voraussetzung dafür ist aber, dass dieses Thema lebendig und attraktiv vermittelt wird. Umso besser noch, wenn zusätzlich ein direkter Kontakt zu Personen aus der Politik möglich ist.

Jubiläumswerkstatt

Bei Mitmischen im Landhaus stehen den Jugendlichen grundsätzlich drei verschiedene Werkstätten mit unterschiedlichen Angeboten zur Auswahl: Politik-, Partizipations- oder Medienwerkstatt.
Am Donnerstag, 16. Mai 2019 fand die Jubiläumswerkstatt, bei der Schülerinnen und Schüler der HLW Feldbach zu Besuch waren, in der Landstube statt. Das gesamte Landtagspräsidium, Bildungslandesrätin Ursula Lackner und die Klubobleute gratulierten herzlich und kamen mit den Feldbacher Jugendlichen ausführlich ins Gespräch.

Es ist ein Erfolgsprojekt für politische Bildung, welches gerne von Jugendlichen angenommen wird, aber auch von allen politischen Seiten sehr geschätzt wird: „In politischen Debatten und auch beim Wahrnehmen des Wahlrechtes sind Information und das Wissen über die verschiedenen Zusammenhänge und Vorgänge in unserem demokratisch repräsentativen System wesentlich. Daher ist es wichtig, dass politische Bildung bereits in jungen Jahren beginnt.
Das Team von beteiligung.st leistet seit nunmehr 10 Jahren mit Mitmischen im Landhaus einen immens wichtigen Beitrag für die Zukunft junger Menschen, denn in ihrer Hand wird es liegen, ob sich unsere Demokratie im Sinne einer positiven Zukunft für alle weiterentwickelt oder nicht.", freute sich Landtagspräsidentin Bettina Vollath über die erfolgreiche Entwicklung des Projektes in den letzten 10 Jahren.

Bildungslandesrätin Ursula Lackner betonte: „Demokratie braucht selbstbestimmte, reflektierte Menschen. Gibt es diese nicht, ist die Demokratie in Gefahr. Deshalb politische Bildung, von großer Bedeutung. Sie ist der einzige Schutz, den es vor antidemokratischen Strömungen gibt. Daher ist es mir als Jugendlandesrätin besonders wichtig, dass wir in der Steiermark Beteiligungsmodelle schaffen, mit denen Jugendliche ein Verständnis für politische Abläufe entwickeln. Mitmischen im Landhaus ist daher ein wichtiger Beitrag zur politischen Bildung."
Daniela Köck, die Geschäftsführerin von beteiligung.st, der Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung, welche für die Organisation und Durchführung von „Mitmischen im Landhaus" verantwortlich ist, blickt auf 10 schöne Jahre zurück: „Unglaublich wie die Zeit vergeht! Ich finde es toll, dass sich Mitmischen im Landhaus so gut entwickelt hat. Jede Form von Demokratiebildung erweist sich als absolut wichtig für Jugendliche. Wir bleiben dran und mischen mit, mit einem großartigen Team und einer sehr guten Kooperation mit dem Landtag Steiermark."

Fotos von der Jubiläumswerkstatt und weitere Informationen zu Mitmischen im Landhaus gibt es auf: www.mitmischen.steiermark.at!