HARTER KINDER MISCHEN IN DER GEMEINDEPOLITIK MIT

HARTER KINDER MISCHEN IN DER GEMEINDEPOLITIK MIT

Am 15. Oktober war es endlich soweit! Das erste Treffen des Kindergemeinderates fand statt. Voller Vorfreude kamen 19 Kindergemeinderät*innen in den Gemeindesaal um zu erfahren, was bei den Sitzungen des Kindergemeinderates passieren wird. Ziel ist es, Hart bei Graz kinderfreundlicher zu machen und zu zeigen, wie politische Prozesse ablaufen.

Bislang wurden den Anliegen der Kinder Gehör geschenkt und gemeinsam Themen gesammelt, die den 8- bis 12-Jährigen wichtig sind. Im kommenden Schuljahr möchte sich der Harter Kindergemeinderat diesen drei Themen widmen:

1. Umwelt (Trinkbrunnen, Sitzmöglichkeiten, …)

2. Verkehr (Briefübergabe an die Bezirkshauptfrau zum Thema Zebrastreifen und 30er Zonen) und

3. Spielplätze (Interessantes für ältere Kinder).

Begleitet wird der Kindergemeinderat von Benjamin Gründl, BSc und Nadja Ulz, MA von beteiligung.st. Jugendausschussobmann Jakob Binder, BSc ist für den Kindergemeinderat die erste Ansprechperson vor Ort.
Gefördert wird das Projekt von der Marktgemeinde Hart bei Graz und durch die Landesinitiative "Mitmschen vor Ort".