GEMEINDEAMT IN KINDERHAND

GEMEINDEAMT IN KINDERHAND

Der Kindergemeinderat Raaba-Grambach hat am 17. April 2018 offiziell gestartet und das sichtlich mit Erfolg: Insgesamt 40 Mädchen und Burschen folgten neugierig der Einladung ins Gemeindeamt und nahmen wie die Großen am Gemeinderatstisch Platz.

Beim ersten Treffen stand vor allem das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Gerade bei so vielen Beteiligten war es wichtig, dass alle achtsam miteinander umgehen, dass kurze Wartezeiten und so manches Gewusel mit einem Augenzwinkern hingenommen wurden. In dieser Hinsicht zeigte der Großteil der Kindergemeinderät*innen vollstes Verständnis: Erst einen Tag „im Amt“ und schon ein gutes Vorbild für andere!

Spiel und Spaß kamen freilich nicht zu kurz und so beschäftigten sich die 8- bis 12-Jährigen auf spielerische Weise mit den Kinderrechten. In den kommenden zwei Sitzungen widmet sich der Kindergemeinderat voll und ganz den Anliegen und Ideen der Kinder. Bis Jahresende ist geplant, die eine und andere Projektidee in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde umzusetzen.

Nadja Maier, MA und Mag. Jakob Kramer von beteiligung.st begleiten den Kindergemeinderat. Gefördert wird dieser von der Marktgemeinde Raaba-Grambach und von Landesrätin Ursula Lackner mit ihrer Initiative Mitmischen vor Ort.