ERFOLGREICHE DURCHFÜHRUNG VON ZWEI JUGENDRÄTEN

Im Jahr 2017 wurden der Jugendrat Gratwein-Straßengel und der Jugendrat Bruck an der Mur erfolgreich durchgeführt. Je ein Jahr lang hatten Jugendliche die Möglichkeit, sich mit ihrer Heimatgemeinde auseinanderzusetzen, eigene Ideen einzubringen und diese gemeinsam mit den Gemeindeverantwortlichen umzusetzen.

Bruck an der Mur

In Bruck an der Mur nutzten insgesamt 16 Jugendliche (davon zehn Mädchen und sechs Burschen) im Alter von 13 und 17 Jahren das offene Angebot des Jugendrats. Die Jugendlichen entschlossen sich einen Poetry-Slam Workshop für Jugendliche umzusetzen und luden dazu die österreichische U20 Meisterin im Poetry-Slammen ein. Die Gemeinde unterstützte die Jugendlichen dabei tatkräftig bei der Organisation.

Gratwein-Straßengel

In Gratwein-Straßengel entschieden sich die 15 Jugendlichen, davon zwei Mädchen und 16 Burschen (zwischen 10 und 17 Jahren) dazu einen Fotowettbewerb für Jugendliche aus der Gemeinde auszurufen. Gemeinsam wurde das Regelwerk formuliert, Sponsoren ins Boot geholt, eine Jury auserkoren und die komplette Bewerbung designt und durchgeführt. Auch bei diesem Projekt war die Gemeinde tatkräftig dabei. Auch das Jugendzentrum unterstützte den Jugendrat sehr stark. Zukünftig soll auch ein Mountainbike-Trail für und mit Jugendlichen umgesetzt werden.

Wichtige Ziele

In beiden Jugendräten konnten die Jugendlichen auch wichtige Dinge über die eigene Gemeinde erfahren. So zum Beispiel welche Kompetenzen eine Gemeinde hat und zu wem Jugendliche gehen können, wenn sie weitere Ideen oder Anliegen haben. Die Gemeindeverantwortlichen nutzten auch die Chance, ihre Jugendlichen zu anderen Gemeindevorhaben zu informieren und zu befragen.

Wichtig war es für die Projektleiter von beteiligung.st stets die Hemmschwelle zwischen VertreterInnen der Gemeinde und Jugendlichen abzubauen, um so auch unabhängig vom Jugendrat einen besseren Austausch zu ermöglichen. Die Rückmeldungen der Jugendlichen bestätigen dies!

Landesrätin Mag.ª Ursula Lackner unterstützt die Gemeinden bei ihrem Beteiligungsvorhaben mit der Initiative Mitmischen vor Ort.