Der Kindergemeinderat beteiligt sich an der Steirischen KinderrechteWoche 2017

Der Kindergemeinderat beteiligt sich an der Steirischen KinderrechteWoche 2017

Die 11. Sitzung des Mortantscher Kindergemeinderats fällt genau in die Steirische KinderrechteWoche 2017. Die Gemeinde und der Kindergemeinderat Mortantsch nutzen die Gelegenheit und nehmen an der steiermarkweiten Kampagne teil, um auf das Mitspracherecht von Kindern in der Gemeindepolitik aufmerksam zu machen.

Seit 1989 gibt es die UN-Kinderrechtskonvention mit speziellen, auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnittenen Rechten. Jedes Kind, ungeachtet seiner Herkunft, seines Geschlechts, seiner Religionszugehörigkeit, ob mit oder ohne Behinderung, braucht besonderen Schutz und Unterstützung, aber auch die Möglichkeit, an Entscheidungen mitzuwirken und seine Umwelt zu gestalten.

Mit der Steirischen KinderrechteWoche verleihen Kinder und Erwachsene den Kinderrechten gemeinsam und in vielfältiger Weise Ausdruck. Kinder und Jugendliche aus der Steiermark diskutieren die Kinderrechte mit engagierten Politiker/innen, werden mit steirischen Künstler/innen aktiv und gestalten ausgewählte Kinderrechte, setzen sich mit Kinderrechten musikalisch auseinander, übersetzen sie theatralisch – kurz: Kinder und Erwachsen machen eine Woche lang Kinderrechte hörbar, sichtbar und begreifbar.

 

11. Treffen des Mortantscher Kindergemeinderats

Seit Herbst 2016 ermöglicht die Gemeinde Mortantsch den Kindern von 8 bis 12 Jahren ihr Mitspracherecht am Gemeindegeschehen aktiv zu nutzen. Bei den monatlich stattfinden Treffen stehen die Anliegen und Rechte der Kinder im Mittelpunkt. Wir beschäftigen uns mit den Themen, die das Zusammenleben und vor allem das Leben der Kinder in Mortantsch betreffen. Darüber hinaus lernen wir die Gemeindestrukturen besser kennen und setzen in Zusammenarbeit mit der Kommunalpolitik und Verwaltung schrittweise unsere Ideen um.

Für das kommende Treffen am 20.11.2017 ist zum einen geplant, dass sich die Kinder ihrer eigenen Verfassung für den Kindergemeinderat widmen. Sie setzen sich mit ihren Rechten auseinander und formulieren Regeln für ein gutes Miteinander. Zum anderen wird gemeinsam überlegt, wie sie ihr eigenes Budget von 3.000 Euro verwalten möchten und in welche Projektideen investiert wird.

 

Die Steirische KinderrechteWoche – Ein Projekt der Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark in Kooperation mit dem Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz, beteiligung.st und dem Kinderbüro. Weitere Infos gibt's auf der Website www.kinderrechtewoche.at!

 

Projektleitung

Mag.ª Petra Gründl | Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark

 

Projektteam

Karl-Heinz Herper | Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz

Mag.ª Daniela Köck | beteiligung.st

Mag.ª Denise Schiffrer-Barac | Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark

Wanda Tiefenbacher, MSc, BA | ETC Graz

Mag.ª Erika Wilfling-Weberhofer | Kinderbüro

Fußzeile_Kinderrechtewoche