ROSA SIEHT SCHWARZ IST PUBLIKUMSLIEBLING

ROSA SIEHT SCHWARZ IST PUBLIKUMSLIEBLING

Der Kurzfilm "Rosa sieht schwarz" erhielt beim media literacy award am 22.10.2017 den Publikumspreis!

Zehn Jugendliche konnten sich heuer unter der künstlerischen Leitung des in Berlin lebenden Regisseurs Jakob M. Erwa einem wichtigen gesellschaftspolitischen Thema widmen: Diversität. Entstanden ist eine Parabel über Konformismus und die Wichtigkeit von Diversität in der Gesellschaft. Mehr Informationen dazu und den Kurzfilm gibt’s online auf unserer filmbeTEILigt Seite.

Durch die Preisvergabe wird deutlich: Tolles Drehbuch, das Thema ist am Puls der Zeit – klar, wurde dieses doch mit den Jugendlichen entwickelt!

Insgesamt wurden bereits zehn Filmworkshops mit Jakob M. Erwa und beteiligung.st durchgeführt. Die bisherigen Produktionen wurden auf internationalen Festivals wie REC-Filmfestival Berlin, mla Wien, YOUKI Wels, Timeline Film Festival mit Preisen ausgezeichnet.

Gefördert wird das Projekt vom Land Steiermark, Ressort Bildung und Gesellschaft.