Beteiligungskulturen etablieren

Beteiligungskulturen etablieren

Die Marktgemeinde Sinabelkirchen setzte 2017 ihren im letzten Jahr gestarteten Jugendbeteiligungsprozess fort – inklusive Informationsworkshop in der NMS Sinabelkirchen.

Direktor Anton Tautter ermöglichte der Marktgemeinde und dem Team von beteiligung.st auch 2017 wieder im Rahmen von zwei Schulstunden den Viertklässler*innen die Bedeutung von Partizipation näher zu bringen. Die beiden Ausschussobmänner Robert Wölfler (Jugend) und Armin Lang (Schule & Sport) informierten die Schüler*innen über das geplante Jugendtreffen und luden die 14-Jährigen zur aktiven Mitgestaltung ein.

In der letzten Ferienwoche, am 8.9.2017, fand das zweite Jugendtreffen im Festsaal des Marktgemeindeamts satt. Bgm. Emanuel Pfeifer begrüßte die interessierten Burschen und Mädchen, die in dem dreistündigen Workshop ihre Anliegen und Ideen einbrachten und sich intensiv mit den politischen Entscheidungsträgern austauschten. Im Gespräch war u.a. der Wunsch, ein weiteres Mal einen Kinoabend für Jugendliche ab 12 Jahren in Sinabelkirchen zu organisieren. Darüber hinaus kam die Idee auf, Sitzmöglichkeiten in der Marktgemeinde aufzustellen, wo sich Jugendliche treffen und aufhalten können. Sowohl Gemeindevertretung als auch Jugend sind motiviert, die Projektideen gemeinsam rasch umzusetzen.

Nadja Maier, MA und Mag. Jakob Kramer von beteiligung.st begleiteten diesen Jugendbeteiligungsprozess, gefördert wurde dieser von der Marktgemeinde Sinabelkirchen sowie durch die Landesinitiative Mitmischen vor Ort.