Pressekonferenz Xund und du wirkt

XUND UND DU WIRKT!

LR Mag. Christopher Drexler, Mag.ª Daniela Köck (beteiligung.st) und Mag.ª Ursula Theißl (LOGO jugendmanagement) berichteten bei der Pressekonferenz "XUND und DU wirkt!" in Graz über die erfreulichen Ergebnisse der Evaluierung. 

Das zweijährige Projekt XUND und DU wurde im Auftrag des Gesundheitsfonds Steiermark von den beiden Organisationen beteiligung.st und LOGO jugendmanagement umgesetzt und im Rahmen der Vorsorgemittel der Bundesgesundheitsagentur finanziert. Ziel war es, die Gesundheitskompetenz und Chancengerechtigkeit bei steirischen Jugendlichen zu fördern. Jugendeinrichtungen wurden aufgerufen, sich mit dem Thema Gesundheitskompetenz auseinanderzusetzen und erhielten für die Umsetzung von Projekten zur Förderung der Gesundheitskompetenz junger Menschen finanzielle Unterstützung.

Insgesamt konnten so weit über 200 unterschiedliche Aktivitäten mit 13.000 jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der gesamten Steiermark umgesetzt werden. Die Projekte standen anschließend im Mittelpunkt von sieben Jugendgesundheitskonferenzen, bei denen sich 3.300 Mädchen und Burschen über die Vielfalt der Möglichkeiten zur Förderung der eigenen Gesundheit informieren konnten. Weitere Projektbausteine, wie etwa die Etablierung regionaler Netzwerke mit rund 250 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus 120 steirischen Institutionen des Jugend- und Gesundheitsbereichs oder die Installierung eines Jugendredaktionsteams, komplettierten das Projekt.

XUND und DU wirkt! Das ist die Quintessenz des Evaluierungsberichts des Instituts queraum. kultur- & sozialforschung, welches das Projekt empirisch begleitete. Die Beteiligung an den Projekten von XUND und DU bewirkte bei den Jugendlichen eine deutliche Steigerung der persönlichen Gesundheitskompetenz. Auch der Nutzen für die beteiligten Einrichtungen und die Nachhaltigkeit des Projekts wird durch die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Analyse eindeutig belegt.

Gemeinsam mit Jugendlichen wurde nun ein Folder mit dem Titel „Gesundheit! Danke!“entwickelt, um jungen Menschen den Zugang gesundheitsrelevanten Informationen zu erleichtern. Ein Methoden-Kit soll „Gesundheitskompetenz“ auch weiterhin in Jugendeinrichtungen thematisieren. Die Materialien sind ab sofort kostenlos bei LOGO jugendmanagement und beteiligung.st zu beziehen.

Eine ausführliche Berichterstattung finden Sie hier.

(Text: J. Heher, LOGO jugendmanagement)