FILM BETEILIGT 2016: DAS KOSTÜM

FILM BETEILIGT 2016: DAS KOSTÜM

Jugendprojekt Film beTEILigt die Neunte: knapp 200 Leute folgten der Einladung zur Filmpremiere!

Unter großem Applaus wurde am 30. September 2016 der Kurzfilm “Das Kostüm“, entstanden im Rahmen des 9. Filmworkshops von „Film beTEILigt“, in der UCI Kinowelt Annenhof präsentiert. Die elf Jugendlichen des Workshops genossen sichtlich den Beifall des zahlreich erschienenen Publikums. Die Jugendlichen wählten das für sie wichtige gesellschaftsrelevante Thema Geschlechtersensibilität, zu dem sie unter professioneller Anleitung des Regisseurs Jakob M. Erwa den Kurzfilm „Das Kostüm“ erarbeiteten. Das Resultat kann sich sehen lassen. Und es wird klar: Regeln legen wir uns selber auf – auch Freiheiten schaffen wir selbst!

„Gerade in einer Zeit, in der gewisse gesellschaftliche und politische Strömungen Diversität und Gender-Fragen gerne als überflüssig oder unwichtig abtun, finde ich es besonders erfrischend, dass sich unsere neue Gruppe dieses spannende, moderne und zukunftsweisende Thema ausgesucht hat.“, meint Jakob M. Erwa. Für all ihre Arbeit wurden die Jugendlichen bei der Premiere belohnt. Beim Making- Of bekamen die ZuschauerInnen einen guten Einblick, wie sich die Arbeit der Jugendlichen hinter den Kulissen gestaltete. „Ich bin zu Beginn immer ganz gespannt welche Themen die Jugendlichen diskutieren und welches sie schlussendlich auswählen. Ich finde es beeindruckend was die Gruppe schafft - super Sache, wichtiges Thema!“ sagt  Daniela Köck, Geschäftsführerin von beteiligung.st

An insgesamt sechs Workshop-Tagen entstand der Kurzfilm „Das Kostüm“: Von der Idee bis hin zum Schnitt des Films. Nach der intensiven gemeinsamen Ideenfindungs-Phase wurden auch alle weiteren Aufgaben auf dem Weg zum fertigen Film von den Jugendlichen, alle zwischen 15 und 18 Jahren alt, selbst übernommen: angefangen beim gemeinsamen Drehbuchschreiben, über das Casten der DarstellerInnen, Drehorte suchen, Storyboard zeichnen und alles, was noch zur Drehplanung gehört. Gedreht wurde schließlich zwei Tage lang an Motiven in Graz. Auch am Set bekleideten die Teilnehmenden alle Positionen selbst – ob Regieassistenz, Kamera, Ton oder Beleuchtung.

Bisherige Kurzfilme/Spots wurden auf internationalen Festivals - REC-Filmfestival Berlin, mla Wien, YOUKI Wels, Timeline Filmfestival Italien - nicht nur anerkannt, sondern auch mit Preisen ausgezeichnet!

Gefördert wird das Projekt vom Land Steiermark, Ressort Bildung und Gesellschaft.

Der Film, das Making-Of sowie alle Fotos zum Projekt findest du hier!