BLICKPUNKT:JUGEND

BLICKPUNKT:JUGEND

Das Modell Qualitätsdialog ist wieder ein Schritt weiter! Das steiermarkweite Evaluierungstool von Angeboten der Offenen Jugendarbeit wurde in den letzten drei Jahren kontinuierlich entwickelt. Ein Qualitätskreislauf ist nunmehr entstanden, der einen dialogischen Prozess mit dem Fokus auf Wirkungs- und Leistungsdimensionen der Offenen Jugendarbeit beinhaltet.

Aus der Bestands- und Bedarfserhebung über die Lebensqualität von Jugendlichen in der Gemeinde sowie über die allgemeine Zufriedenheit mit den Angeboten der Offenen Jugendarbeit wurde ein quantitatives Evaluierungsinstrument mit fünf definierten Wirkungs- und Leistungsdimensionen der Offenen Jugendarbeit. Steirische Jugendzentren können sich mit Gemeinden und/oder Trägerorganisationen für den dialogischen Prozess Qualitätsdialog melden und ihre einzelnen Jugendangebote sowie ihre Standorte oder regionalen Angebotsverbünden der Offenen Jugendarbeit evaluieren.
Stakeholder und EntscheidungsträgerInnen treffen schließlich vor Ort zusammen und beurteilen die Ergebnisse. Ziel ist es, gemeinsam konkrete Maßnahmen zu vereinbaren, wie die Angebote der Offenen Jugendarbeit optimiert werden können. Nach einem Jahr wird mit denselben Verantwortlichen reflektiert, welche Maßnahmen wirkten und welche weiteren Schritte gesetzt werden müssen. Aktuell führten 2015/16 das Jugend- und Kulturzentrum Bunte Fabrik Kapfenberg sowie das Jugendzentrum Coyoba Fürstenfeld und der Youth Point Leibnitz einen solchen Qualitätsdialog durch. Sie wurden für ihre qualitative Arbeit ausgezeichnet. Insgesamt beteiligten sich bereits 11 steirische Jugendzentren am Prozess!