BETEILIGUNG IM KINDERGARTEN GELINGT!

Ein Projekt hat dies sichtbar gemacht, die ersten Einrichtungen wurden ausgezeichnet.
Über einen Zeitraum von sieben Monaten wurden drei Kindergartenteams von beteiligung.st dabei begleitet, Beteiligungsprozesse in ihren Einrichtungen umzusetzen.

Die Erfahrungen, Methoden und Ideen aus den Projekten sind in einen Film und ein Handbuch geflossen. Diese Medien werden anderen Einrichtungen, die sich mit der Thematik befassen wollen, zur Verfügung gestellt und wurden am Freitag mit einem Gastvortrag von Fr. Dreher erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Entwicklungspsychologin Frau Prof. Dreher unterstrich in ihrem Vortrag, wie wichtig es ist, den Kindern Verantwortung zuzutrauen und den Kindergarten als erste Bildungseinrichtung wahrzunehmen. Herr LAbg. Dr. Wolfgang Dolesch übernahm die Begrüßung in Vertretung von Landesrätin Mag.a U. Lackner: „ Es ist wichtig wie mit den Kindern umgegangen wird  und dass ihnen Selbsttätigkeit ermöglicht wird.“

Landesrätin Mag.a U. Lackner sieht diesen Schwerpunkt als zentrale Aufgabe: “Das Erlebte im Kindergarten schult das Bewusstsein der Kinder für die Gemeinschaft und Gesellschaft sowie für die Bedeutung demokratischer Prozesse. Das ist die Basis dafür, ein eigenständiges Denken zu entwickeln und als Erwachsene ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.“

„Wir freuen uns, dass wir mit den Einrichtungen so gut zusammengearbeitet haben und können schon in Aussicht stellen, dass wir kommendes Jahr wieder weitere Kindergärten in der Steiermark begleiten können.“ schließt Daniela Köck dieses Pilotprojekt mit einer doch sehr  guten Zukunftsvorstellung vorerst ab.

Fakten
Diese drei Einrichtungen haben aktiv mitgewirkt: Kindergarten Gratwein, Kindergarten Triesterstraße (gip) sowie der Kindergarten Messequartier (Volkshilfe Steiermark)
Durchgeführt von: beteiligung.st, Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung
Gefördert von: Land Steiermark, A6/Referat Kinderbildung und -betreuung/Pädagogische Qualitätsentwicklung