Jugendabwanderung im ländlichen Raum

Jugendabwanderung im ländlichen Raum

Das Modellprojekt "Jugendabwanderung im ländlichen Raum" ist abgeschlossen. Die Abschlusspräsentation stieß auf großes Interesse.

In der Region Obersteiermark Ost wird Jugendabwanderung zum Thema gemacht: Regionale Statistiken belegen schwarz auf weiß, dass immer mehr junge Menschen vom ländlichen Raum weg in die (Groß-)Stadt ziehen. Vor allem die Obersteiermark ist von einer Abwanderung der Jugendlichen stark betroffen. 

Wieso gehen junge Leute aus der Region weg, wieso bleiben manche da? Was gefällt ihnen ihn ihrer Heimatregion, was gehört schon längst verbessert, damit Jugendliche sich wohlfühlen? - Diese und noch weitere Fragen wurden im Rahmen des Modellprojektes „Jugendabwanderung im ländlichen Raum“ beantwortet. Die Ergebnisse daraus wurden Ende des Jahres 2014 in Leoben präsentiert. Das Projektteam konnte hierbei folgenden Output vorstellen:

„Jugendabwanderung im ländlichen Raum“ ist ein Modellprojekt des Regionalmanagements und des Regionalen Jugendmanagements Obersteiermark Ost, durchgeführt in Kooperation mit dem Institut für Jugendkulturforschung – jugendkultur.at, und beteiligung.st, der Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung.

Foto: (c) Freisinger 2014

Der Berichtsband steht hier zum Download zur Verfügung: