Jugendbeteiligung Leaderregion Hügelland–Schöcklland

Jugendbeteiligung Leaderregion Hügelland–Schöcklland

Über 100 Jugendliche aus der Leaderregion nahmen am Jugendbeteiligungsprozess teil...

Jugendliche gestalten mit!

Jugendliche an politischen Entscheidungen zu beteiligen, ist ein zentrales Instrument, um die Zufriedenheit und Ortsverbundenheit unter jungen Menschen zu steigern. Aus diesem Grund startete die Leaderregion Hügelland-Schöcklland 2014 den Jugendbeteiligungsprozess: Wir gestalten mit!

Insgesamt beteiligten sich 109 Jugendliche am Prozess. In den Workshops, die in den 3. und 4. Klassen der Neuen Mittelschulen Eggersdorf, St. Margarethen/Raab, Semriach und Laßnitzhöhe durchgeführt wurden, brachten die 12- bis 14-Jährigen ihre Ansichten zur Region Hügelland-Schöcklland ein. Jene Schulklassen, die bei den Schulworkshops nicht dabei waren, wurden mittels einer Fragebogenerhebung in den Prozess eingebunden.

Nach dieser Erhebungsphase wurde am 6.11.2014 im Seminarhotel Liebmann (Laßnitzhöhe) ein Treffen mit ViertklässlerInnen aus den Neuen Mittelschulen der Region veranstaltet. Bei diesem Treffen präsentierte beteiligung.st den Anwesenden die ersten Ergebnisse und erklärte, dass die Erhebung unter den Jugendlichen Schwerpunkte für weitere Jugendangebote hervorbrachte an denen weitergearbeitet werden sollte. In diesem Fall waren es 4 Arbeitsthemen:

  1. „Burger Tuning“ – Ziel: Einen regionalen „Burger“ kreieren
  2. „Chill-Area“– Ziel: Sitzmöbel/-insel entwerfen - „Jugendlichen Platz geben“
  3. „Platz für uns“ – Ziel: Treffpunkte im öffentlichen Raum finden. Was brauchen Jugendliche dort?
  4. „Coole Party“ – Ziel: Konzept Jugendveranstaltung - von Jugendlichen für Jugendliche

Anfang Februar 2015 wurden die Gesamtergebnisse aus dem Prozess den relevanten EntscheidungsträgerInnen der Region präsentiert und das weitere Vorgehen besprochen.