Jugendlandtag 2012

Jugendlandtag 2012

Die Dokumentation vom Jugendlandtag steht zum Download bereit!

Zum Film des Landespressedienstes Steiermark über den Jugendlandtag!

Landtagspräsident Ing. Manfred Wegscheider und Landesrätin Mag.a Elisabeth Grossmann luden am 30. November 2012 zum Jugendlandtag. Landeshauptmann Mag. Franz Voves richtete Grußworte an die Jugendlichen. „Leider ist oft die Rede von Politikverdrossenheit und einer egoistischen Einstellung gerade unter Jugendlichen – Sie alle hier beweisen das Gegenteil zu dieser These! Und gerade in der Steiermark gelingt es uns im Rahmen der Reformpartnerschaft, das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen. Das Ziel unseres Handelns für die Steiermark ist es, Ihnen und den kommenden Generationen weiterhin eine lebenswerte Steiermark zu erhalten, in der junge Menschen die Chance haben, hier eine gute Ausbildung zu bekommen, eine adäquate Arbeit zu finden, eine Familie zu gründen und in einer sauberen Umwelt und einem sicheren Umfeld zu leben.“

Der Jugendlandtag richtet sich an Jugendliche im Alter von 15–20 Jahren, die in der Steiermark ihren Lebensmittelpunkt haben. Schülerinnen und Schüler, Lehrlinge, Studierende, junge Berufstätige aus allen Regionen der Steiermark stehen im Zentrum: Was erleben sie in ihrem Alltag, was ist gut, was könnte besser sein – welche konkreten Vorschläge haben die jungen Menschen? Im Rahmen des Jugendlandtags gab es für junge Menschen die Möglichkeit, ihre Meinung zu sagen, selbst aktiv an der Gestaltung ihres Lebensumfeldes teilzunehmen sowie Ideen und Veränderungswünsche mit politisch Verantwortlichen zu besprechen.
Begeistert zeigt sich auch Landesrätin Mag.a Elisabeth Grossmann: „Ich war vom großen Engagement und Einsatz unserer Jugendlichen beeindruckt – und es war spannend, ihre Thesen kennenzulernen. Es ist wichtig, dass unsere Jugend in der Politik mitredet, daher sollen ihre Forderungen in die Arbeit des Landtages und der Landesregierung integriert werden!“
Vorbereitend zum Jugendlandtag wurden im Oktober und November drei Regionaltreffen durchgeführt und Ideen sowie Stellungnahmen mit über 150 Jugendlichen erarbeitet.

Am 29. und 30. November waren die jungen Vertreterinnen und Vertreter eingeladen, ihre Anliegen im Landhaus in Graz zu diskutieren und abzustimmen. Am ersten Tag präsentierten die Jugendlichen die Ergebnisse aus den Regionaltreffen und verfassten anschließend die Thesen ihrer Themengruppe. Es freut sich eine Teilnehmerin: „Ich finde es gut, dass für uns die Themen und nicht Parteipolitik im Vordergrund gestanden sind.“
„Es war sehr anstrengend und es sind die besten Kompromisse dabei rausgekommen“ ergänzt ein Teilnehmer und beschreibt damit die langen und intensiven Diskussionen.

Die formulierten Thesen wurden am Freitag gemeinsam mit Landtagsabgeordneten und Vertreterinnen und Vertretern der Landesregierung mit folgenden Schwerpunkten diskutiert: Soziales, Klimaschutz, Politik gestalten und Lebensumfeld.
Eine Teilnehmerin merkt zur These: gesellschaftliche Anerkennung der Lehrberufe an: „Ich finde es toll als Bürokauffrau, dass auch Schülerinnen und Schüler sich um arbeitspolitische Themen, nämlich der Lehre bemühen“.
Die Durchführung des Jugendlandtag 2012 wurde einstimmig im Landtag beschlossen und von beteiligung.st in Zusammenarbeit mit der Landtagsdirektion, Land Steiermark - Jugend und dem Referat Jugend organisiert. Damit garantiert ist, dass es beim Jugendlandtag nicht beim Sammeln und Diskutieren der Forderungen und Anregungen bleibt, werden die erarbeiteten Inhalte auch in die reguläre Arbeit des Landtags Steiermark integriert. Über einen Unterausschuss besteht die Chance, die Anliegen als Anträge an die Landesregierung zu stellen. beteiligung.st ist Informationsschnittstelle und wird über das Portal mitmischen.steiermark.at die Forderungen weiterverfolgen und Feedback öffentlich machen.

Präsident Ing. Manfred Wegscheider freut sich über einen weiteren Schritt zur Öffnung des Landtages.“Mit dem Jugendlandtag erhalten wir auf kurzen Weg Zugang zu dem, was junge Menschen im Alltag politisch und gesellschaftlich bewegt. Auf der anderen Seite bekommen die Jugendlichen die Möglichkeit die Landespolitik mitzugestalten“, so Landtagspräsident Ing. Manfred Wegscheider.
„Die Zielsetzungen der Veranstaltung sind die Stärkung des persönlichen Engagements und des Demokratiebewusstseins sowie die Förderung des Zusammenwirkens von Jugendlichen und Politik“, erläutert Daniela Köck Geschäftsführerin der durchführenden Organisation, Fachstelle für Kinder-, Jugend und BürgerInnenbeteiligung, beteiligung.st.

Foto: © Schüttbacher/Kommunikation Land Steiermark

www.landtag.steiermark.at
www.mitmischen.steiermark.at
www.facebook.com/JugendlandtagSteiermark

Veranstaltet von:
Land Steiermark, Ressort Bildung, Familie und Jugend
Landtag Steiermark