Jugendbeteiligungsprozess in Zwaring-Pöls

Jugendbeteiligungsprozess in Zwaring-Pöls

Beteiligungsprozess in der Gemeinde...

Die Gemeinde Zwaring-Pöls beabsichtigte, das Mitspracherecht der Jugendlichen ernstzunehmen und die Wünsche und Anliegen der jungen Menschen vor Ort kennenzulernen. Als ersten Schritt im Beteiligungsvorhaben fand am 23.4.2009 ein Gemeinderatsworkshop im Gemeindeamt Zwaring-Pöls statt. Gemeinsam wurde der Beteiligungsprozess besprochen und die Erwartungen an den Prozess formuliert. Zum Abschluss wurde ein Treffen mit MultiplikatorInnen fixiert. Ziel dabei war es, die AkteurInnen allgemein über Jugendbeteiligung und über das Vorhaben im Speziellen zu informieren und gemeinsam zu überlegen, wie sie in ihrer Funktion als MultiplikatorInnen Jugendliche in der Gemeinde am besten erreichen und für die Teilnahme am Jugendbeteiligungsprozess motivieren können.

Interessierte Jugendliche fanden sich am 28.8.2009 zusammen und erarbeiteten in dem Jugendworkshop die Projektthemen„Unterstützung: Freifahrtschein, Führerschein, Fahrsicherheitstraining“, „Organisierte Ausflüge“, „Schwimmteich“ und „Radwege“. Bei einer anschließenden Diskussionsrunde mit den MultiplikatorInnen und Gemeindeverantwortlichen wurde die weitere Vorgehensweise besprochen und Vereinbarungen für die realisierbaren Projektideen getroffen.

Nach knapp einem Jahr (19.7.2010) des Beteiligungsprozesses wurde ein Evaluierungstreffen mit Herrn Bgm. Ernst Gödl vereinbart. Inhalte dieses Treffens waren die Projekte des Workshops mit den Jugendlichen, die Erreichbarkeit der Jugendlichen und die Kommunikation zwischen Jugendlichen und Erwachsenen. Weiters wurde über die Mitarbeit und Mitsprache von Jugendlichen in der Gemeinde gesprochen.