die fachstelle für kinder-, jugend- und bürgerInnenbeteiligung

Karmeliterplatz 2, 8010 Graz, Tel.: +43/316/90370-110, Fax: DW 113, office@beteiligung.st

Arbeitsweise

Das Team von beteiligung.st hat folgende Grundsätze in seiner Arbeitsweise erarbeitet und festgelegt:

  • Förderung von Selbständigkeit und Selbstverantwortung
  • Einbindung aller Beteiligten
  • Aktivierung und Coaching
  • Wertschätzende und unterstützende Prozessbegleitung
  • Niederschwelligkeit und Zielgruppenorientierung
  • Klarheit in Absprachen und Vereinbarungen
  • Zielgruppenorientierte Vermittlung von Fach- und Politikwissen
  • Austausch, Weiterentwicklung und Vernetzung
  • Qualitätssicherung und Dokumentation inkl. Reflexion und Evaluierung
  • Nachhaltigkeit

beteiligung.st orientiert sich an der Vielfalt und den Bedürfnissen aller Menschen: Möglichkeiten von gerechter Teilhabe aufzuzeigen und handlungsorientierte Lösungen zu erarbeiten sind das Ziel und stehen im Mittelpunkt der aktiven Gestaltung von gesellschaftlichem Miteinander. (Charta des Zusammenlebens)
beteiligung.st bezieht sich in seiner Arbeit auf international und national gültige Grundsätze und Qualitätskriterien für Kinder- und Jugendbeteiligung. Damit ist eine geschlechtergerechte Sprache für uns selbstverständlich.

beteiligung.st verpflichtet sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen dem Beutelsbacher Konsens, der Leitlinie der modernen Politischen Bildung im deutschen Sprachraum: Überwältigungsverbot, Kontroversitäts- bzw. Ausgewogenheitsgebot, Interessenorientierung.

beteiligung.st orientiert sich am Kompetenzmodell zur Politischen Bildung, das den Grundsatzerlass von 1978 „Unterrichtsprinzip Politische Bildung“ an österreichischen Schulen erweitert: Politische Bildung und Beteiligungsprozesse unterstützen die Bildung von Urteilskompetenz, Sachkompetenz, Methodenkompetenz und Handlungskompetenz von jungen Menschen.