die fachstelle für kinder-, jugend- und bürgerInnenbeteiligung

Karmeliterplatz 2, 8010 Graz, Tel.: +43/316/90370-110, Fax: DW 113, office@beteiligung.st

Jugendlandtag 2019

Logo_Jugendlandtag

DEIN STANDPUNKT ZÄHLT

Auch im Frühjahr 2019 gibt es für viele steierische Jugendliche wieder die Chance einen eigenen Landtag zu erleben: beim Steirischen Jugendlandtag 2019!

Die Jugendlandtagssitzung wird am 01. März 2019 im Landhaus in Graz stattfinden. 60 Jugendliche aus der ganzen Steiermark können hier ihre Anliegen einbringen und mit
steirischen Politikerinnen und Politikern diskutieren. Im Vorfeld wird es in den ganzen Steiermark insgesamt 13 Vorbereitungstreffen  geben - junge Menschen aus allen Teilen der Steiermark sind aufgerufen, sich beim Jugendlandtag zu beteiligen! Mach auch du in deiner Region mit!

Genaue Informationen und Termine werden im November 2018 bekannt gegeben – Voranmeldungen nehmen wir ab sofort gerne entgegen: jugendlandtag@beteiligung.st

 

Rückblick: Jugendlandtag 2016

Bereits im Herbst 2016 haben 290 hochmotivierte, junge Menschen die Chance gehabt, ihre Anliegen und Ideen bei 15 Regionaltreffen des Jugendlandtages einzubringen. Rund 60 Jugendliche meldeten sich dann für den Landtag am 01.12.2016 und wurden ins Landhaus eingeladen! Sie konnten sich vor Ort mit den anwesenden Politikerinnen und Politikern austauschen.

Die Jugendlichen nutzten diese Möglichkeit, sich an der Gestaltung ihres Lebensumfeldes zu beteiligen, sehr intensiv. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft und Ausbildung tauschten sie sich aus und formulierten 17 konkrete Anträge, welche sie unter der Leitung von Landtagspräsidentin Bettina Vollath im Landtag verkündeten. Unter diesen waren Forderungen nach Unterstützungen für Lehrlinge, attraktivere Öffi-Tickets oder die Förderung politischer Aufklärung für Jugendliche. Die anwesenden Politikerinnen und Politiker gingen gleich danach auf die vorgebrachten Anträge ein und konnten so augenblicklich den Jugendlichen ihre Position dazu darlegen.

Um die Wichtigkeit der eingebrachten Anträge zu unterstreichen, wurde vom Landtag darüber hinaus ein Unterausschuss eingesetzt, welcher sich nun um die eingebrachten Anträge kümmert und diese, wenn möglich, auch umsetzt.

Die Jugendlichen sind sehr zufrieden: „Den Jugendlandtag fand ich extrem gut, allen voran auch weil alle Parteien uns konstruktive Rückmeldungen gaben und es kein Parteien-Hickhack gab. Es ist ein tolles Konzept.“ meint Florian Taferner (19), Schüler aus Judenburg. Auch Kristin Krampl (17), Lehrling aus Weißkirchen ist überzeugt: “Es war wirklich sehr interessant. Am meisten hat mich gefreut, dass die Politikerinnen und Politiker so offen sind und uns sogar ihre Visitenkarte gaben. Sie waren wirklich sehr an unseren Themen interessiert!“

Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf mitmischen.steiermark.at